Thymian

Thymian

Thymian (Thymus vulgaris) wird auch Gartenthymian oder Quendel genannt und ist eine niedrige, ausdauernde Strauchpflanze, die eine Höhe von 15-40 cm erreicht. Die Äste sind braun und behaart, die Blätter graugrün und schmal. Die Blüten, die sich an den Enden der Zweige befinden, sind klein und violett. Wie auch Salbei, Lavendel und Rosmarin gehört Thymian zur Familie der Lippenblütler.

Die ursprünglich aus dem warmen, sonnigen Mittelmeerraum stammende Pflanze wurde später in Deutschland eingebürgert und fand schon in der Antike Erwähnung als Heilmittel. Als Arzneimittel hat das ätherische Thymianöl in der Behandlung von Atemwegserkrankungen auch noch heute Bedeutung. 2006 wurde Thymian deshalb zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.

Auch als Küchenkraut findet Thymian gerne Verwendung, er kann sowohl mitgekocht als auch mitgebraten werden und eignet sich gut zur Würzung von mediterranem Gemüse, aber auch Fleisch-, Fisch-, Wild-, Geflügel- und Kartoffelgerichten, sowie Saucen und süßen Cremes. Er lässt sich auch sehr gut durch Trocknen oder Einfrieren konservieren.

Der Anbau von Thymian ist sowohl im Garten (z.B. in Beeten, Kräuterspiralen oder Rabatten) als auch auf dem Balkon oder der Terrasse als Kübelpflanze möglich. Er kann aber auch direkt als Topfpflanze auf der Fensterbank angebaut werden. Das Ziehen in Töpfen bietet den Vorteil, dass man das ganze Jahr die frischen Kräuter genießen kann. Im Garten benötigt die Pflanze einen windgeschützten, trockenen Standort mit viel Sonne. Ideal sind steinige, kalkhaltige Böden, wobei Dünger nur sehr sparsam verwendet werden sollte. Die Aussaat erfolgt von Mitte April bis Mitte August, im Frühbeetkasten oder geheizten Gewächshaus auch schon ab Mitte Februar. Eine mehrjährige Ernte ist möglich, aber in rauen Lagen braucht die Pflanze einen Winterschutz. Zur Verwendung kommen die jungen Blätter und Triebspitzen. Um die stärkste Würzkraft zu erlangen sollte Thymian hauptsächlich kurz vor der Blüte zur Mittagszeit geerntet werden, dann ist der Anteil an ätherischen Ölen am höchsten.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Thymian
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Thymus vulgaris
  • Pflanzenfamilie: Lippenblütler
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Lamiaceae
  • Thymian Blüten:
  • Thymian Blätter:
  • Thymian Stengel/Stamm:
  • Thymian Standort:
  • Thymian Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: