Tabak

Tabak

Die Virginische Tabakpflanze gehört zu den Nachtschattengewächsen und ist heute die wichtigste Art von Tabak für den kommerziellen Anbau.
Die Pflanze ist einjährig und wird bis zu drei Metern hoch. Der Stengel ist dicht mit großen Blättern besetzt, die bis zu 50 Zentimetern groß werden können. Die rosaroten Blüten sind glockenförmig und sind von Juni bis September zu sehen.

Der Tabak, der ursprünglich in Südamerika zu hause ist, wird auch bei uns gern als Zierpflanze gehalten. Beim Ziertabak findet man mehrere Blütenfarben. Neben Rot sieht man hier auch Gelb und Weiß.

Die Tabakpflanze enthält in ihren Blättern ein starkes Gift, das Alkaloid Nikotin. Die Konzentration des Gifts ist in getrockneten Blättern höher, als in frischen Blättern. Beim Rauchen wird das Nikotin zum größten Teil verbrannt. Besonders für Kinder kann es aber gefährlich sein, wenn sie Tabak essen.

Tabaksamen zum Aussäen sind auch bei uns erhältlich. Die Pflanze braucht eine gute Wasserzufuhr und das Erdreich sollte immer aufgelockert sein. Es gibt eine ganze Reihe von schönen Ziervarianten der Pflanze, viele Leute ziehen aber auch im Garten Tabak, um ihn zum Rauchen zu gebrauchen. Nicht nur macht es Spaß, den eigenen Tabak anzufertigen, man erhält außerdem ein Produkt, das völlig frei von Zusatzstoffen ist. Pflanzt man den Tabak, um die Blätter zu verwenden, so sollte man die Blüten entfernen, da Blüten und Samenkörner braune Flecken auf den Blättern hinterlassen.

Die beste Zeit, um den Tabak auszusäen ist im März. Im Anzuchtkasten, bei einer Temperatur von rund 15 Grad keimen die Pflanzen bereits nach einer Woche. Haben die kleinen Pflanzen eine Größe von etwa zwei Zentimetern erreicht, sollte man sie in einen größeren Topf umpflanzen. In den Garten können sie jedoch erst nach den Eisheiligen gepflanzt werden. Zu dieser Zeit sollten die Pflanzen bereits eine Größe von über 10 Zentimetern erreicht haben. Wichtig ist, zu beachten, dass die Erde immer feucht ist. Zwischen Ende August und Anfang September können die Blätter dann geerntet werden.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Tabak
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Nicotiana tabacum
  • Pflanzenfamilie: Nachtschattengewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Solanaceae
  • Tabak Blüten:
  • Tabak Blätter:
  • Tabak Stengel/Stamm:
  • Tabak Standort:
  • Tabak Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: