Schneeglöckchen

Schneeglöckchen

Die Schneeglöckchen sind die ersten Blumen, die nach einem langen Winter im Garten zu finden sind. Ihre Blütezeit beginnt in der Regel Mitte Februar, manchmal sogar schon im Januar.

Charakteristisch für die Schneeglöckchen sind ihre schmalen weißen Blätter, die wie Glocken zum Boden herab hängen. Die ersten Knospen sind noch durch ein Extrablatt gegen die Kälte des Winters geschützt. Schneeglöckchen sind mehrjährig und wachsen aus fest in der Erde ruhenden Zwiebelknollen heran. Die Triebe sind durchaus in der Lage, etwas Wärme zu produzieren und dadurch den Schnee in der unmittelbaren Umgebung der Pflanze aufzutauen. Dies dürfte auch der Grund dafür sein, dass eine geschlossene Schneedecke den Schneeglöcken weniger schadet als ein fest gefrorener Boden ohne Schnee. Jedes Schneeglöckchen besteht aus drei länglich-schneeweißen Blütenblättern, die in ihrem Inneren auch noch drei zusammengewachsene Blätter haben. Diese Blätter sind entweder weiß oder grün.

Nach ihrem Verblühen produzieren die Schneeglöckchen neue Samen, die dann vor allem von den Ameisen weiter verbreitet werden.

Alle Schneeglöckchen mögen lockeres und humoses Erdreiches, welches idealerweise auch etwas feucht sein sollte. Wer die Frühblüher zur rechten Zeit in seinem Garten haben möchte, sollte sie zwischen dem September und dem November des Vorjahres pflanzen. Dazu wird jede Zwiebel 8 bis 10 cm unter die Erde gebracht und auch im gleichen Abstand gepflanzt. Im Handel sind verschiedene Zuchtformen erhältlich. Sie reichen von großblumigen Exemplaren bis hin zu gefüllten oder stark duftenden Pflanzen.

Nach dem Kauf wäre es wichtig, dass die Zwiebeln nicht lange gelagert, sondern möglichst bald in die Erde eingepflanzt werden. Idealerweise sollte dafür ein Platz zwischen den Wurzeln der Bäume und der Sträucher gesucht werden. Wer sich schon frühzeitig an den Schneeglöckchen erfreuen möchte, kann sie bereits im September in Töpfen oder Schalen vorziehen. Bis zum Auftreten der ersten Fröste bleiben die Pflanzen im Garten. Später werden sie ins Zimmer geholt, wo sie dann relativ schnell zur Blüte gelangen.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Schneeglöckchen
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Galanthus nivalis
  • Pflanzenfamilie: Amaryllisgewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Amaryllidaceae
  • Schneeglöckchen Blüten:
  • Schneeglöckchen Blätter:
  • Schneeglöckchen Stengel/Stamm:
  • Schneeglöckchen Standort:
  • Schneeglöckchen Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: