Pfefferminze

Pfefferminze

Wenn von Minze die Rede ist, ist meist Pfefferminze, botanisch Mentha piperita, gemeint. Entstanden ist dieses Gewächs als Kreuzung zwischen den beiden Minzarten Wasser- und Ährenminze und zählt heute zu den beliebtesten Pflanzen in heimischen Gärten. Dabei gibt es von dieser Minzart selbst noch weitere Unterarten, die sich alle geschmacklich unterscheiden. Das Gartenkraut findet sich auch in seinen unterschiedlichsten Arten vor allem in der Küche in unterschiedlichsten Rezepten wieder oder auch als Tee. Obwohl dieses Kraut vielfältig eingesetzt werden kann, ist der Anbau nicht sehr kompliziert.

Pfefferminze stellt an den Boden kaum Ansprüche, wobei sie eher feuchte und halbschattige Standorte bevorzugt. Zudem sollte die Erde eher locker sein und einen erhöhten Nährstoffanteil aufweisen. Wärmere Böden sorgen für eine bessere Bildung der ätherischen Öle in der Pflanze. Mit Dünger kann im Frühjahr und vor dem Schnitt das Bilden neuer Triebe gefördert werden, die wiederum als neue Stecklinge herangenommen werden können. Die Samen der Pfefferminze eignen sich kaum zur Vermehrung, da sie nicht beziehungsweise nur sehr schwer keimfähig sind. Werden die Pflanzen entfernt, so sollte an dieser Stelle für wenigstens fünf Jahre ein Anbau von Lippenblütlern vermieden werden, da der Boden sich nur langsam erholt.

Geerntet werden können die Blätter ungefähr drei Jahre lang, danach sollte die Pflanze aus dem Beet entfernt werden. Der Ernteschnitt kann zweimal jährlich erfolgen und sollte immer vor der Blüte im Frühjahr und dann erneut im Herbst erfolgen. Getrocknet können die Blätter kühl und trocken in einem geeigneten Gefäß aufbewahrt werden, bis sie zum Einsatz kommen. Doch auch frisch lässt sich mit Pfefferminze vielseitig in der Küche arbeiten. So eignet sie sich sowohl frisch als auch getrocknet hervorragend für selbst aufgebrühten Tee, der gegen allerlei Beschwerden hilft. Auch als Dekoration auf Eis oder Kuchen macht sich das Gewächs nach der Ernte immer gut.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Pfefferminze
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Mentha piperita
  • Pflanzenfamilie: Lippenblütler
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Lamiaceae
  • Pfefferminze Blüten:
  • Pfefferminze Blätter:
  • Pfefferminze Stengel/Stamm:
  • Pfefferminze Standort:
  • Pfefferminze Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: