Melisse

Melisse

Dank ihrer vielen wohltuenden Eigenschaften ist die Melisse ein echter Alleskönner und das sowohl in der Küche als auch in der Hausapotheke. Wer im eigenen Garten oder auf dem Balkon eine Melisse ziehen möchte, sollte jedoch einige Faktoren beachten, um auch viel Freude an seiner neuen Mitbewohnerin zu haben.

Egal, ob sie als Staude oder Samen gesetzt wurde – die Melisse liebt Wärme und geschützte Plätze, an denen sie sich voll und ganz der Sonne entgegenstrecken kann. Trockenheit oder zuviel Nässe sorgen dafür, dass sich die Pflanze nicht wohlfühlt und weniger gut oder gar nicht gedeiht. Ein lockerer, besonders nährstoffhaltiger Boden ist also ein echtes Muss. Als typischer Flachwurzler sollte die Erde um die Pflanze herum nur vorsichtig aufgelockert werden, um ihr empfindliches Wurzelgeflecht nicht zu beschädigen.

Wer der Melisse etwas Gutes tun möchte, sollte sie stets mit zimmerwarmem bzw. von der Sonne erwärmtem Wasser gießen, denn kaltes Gießwasser tut dem wärmeliebenden Gewächs weniger gut. Bei guter Pflege kann die Pflanze eine stattliche Höhe von bis zu neunzig Zentimetern erreichen und bis zu dreißig Jahre alt werden. Zur Überwinterung empfiehlt es sich allerdings, die frostempfindliche Melisse radikal zurückzuschneiden und zum Schutz vor der eisigen Kälte mit schützenden Zweigen oder Folie abzudecken.

Wegen ihrer beruhigenden, entkrampfenden Wirkung wird die Melisse seit Jahrhunderten auch als Arzneipflanze geschätzt und kurz vor der Blütezeit geerntet, um ein Maximum an Inhaltsstoffen zu erhalten.
Doch nicht nur dank ihrer wohltuenden Inhaltsstoffe wird die Pflanze geschätzt. Im Frühjahr erfreut sie mit zarten Blüten, die in hellen Gelb- bis Rosatönen gefärbt sind. Auch außerhalb der Blütezeit sind ihre regelmäßig gesägten ovalen Blätter ideal zur Dekoration von feinen Gerichten, Salaten oder köstlichen Longdrinks, geben sie doch ein zartes zitroniges Aroma ab, das vor allem im Sommer den kulinarischen Wert von Speisen steigert.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Melisse
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze:
  • Pflanzenfamilie: Lippenblütler
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Lamiaceae
  • Melisse Blüten:
  • Melisse Blätter:
  • Melisse Stengel/Stamm:
  • Melisse Standort:
  • Melisse Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: