Maiglöckchen

Maiglöckchen

Das Maiglöckchen (lat. Convallaria majalis) wird bis zu 20cm hoch und ist eine der beliebtesten Frühjahrspflanzen, die zu dieser Zeit in der Wildnis mindestens genau so häufig anzutreffen ist wie in Gärten und Parks. Das Verbreitungsgebiet der Glockenblume reicht vom nordamerikanischen bis in den eurasischen Raum, wo die Pflanze hauptsächlich in lichten Wäldern aber auch häufig in Gebirgslagen bis in 1900m Höhe anzutreffen ist. In Deutschland steht sie unter Naturschutz.

Maiglöckchen kommen mit weißen, rosafarbenen und auch cremeweiß gestreiften, je nach Art auch unterschiedlich großen Blüten vor. Die Blütezeit ist April bis Juni. In der Natur wachsen Maiglöckchen vor allem an halbschattigen bis schattigen, jedoch nicht zu kühlen Standorten auf nährstoffreichem, nicht zu trockenem Boden, da es beim Wachsen vor allem auf Wurzelpilze angewiesen ist. Dort verbreitet sich die Pflanze in einer dichten, gruppenartigen Anordnung und eignet sich daher ausgezeichnet zur Verwilderung kleinerer Halbschattenflächen, wie z.B. unter Bäumen. Ebenso geeignet ist sie jedoch auch als Blumenschmuck in Vasen und Töpfen. Optimale Pflanzzeit ist im Oktober. Das Maiglöckchen ist jedoch robust und gedeiht meist auch unter den unterschiedlichsten Bedingungen und breitet sich daraufhin rasch aus. Einzig zu beachten ist jedoch, dass die Pflanze an zu schattigen Standorten unter Umständen keine Blüte trägt.

Auf natürliche Art breitet sich das Gewächs über seine Wurzelausläufer aus, wodurch die Pflanze einen äußerst dichten Wuchs hat, der es Unkraut schwer macht, durchzukommen. Allerdings breitet sich das Maiglöckchen oftmals sehr schnell zu äußerst dichten und flächendeckenden Beständen aus, die jedoch bei Bedarf mit dem Löwenzahnstecher abgestochen werden können. Ist eine Ausbreitung dahingegen gewünscht, bereitet eine Teilung und darauffolgende Wiedereinsetzung der Rhizome im Frühling eine besonders einfache und erfolgversprechende Methode zur schnellen Vermehrung.

Das Maiglöckchen ist daher eine optimale Pflanze für das Frühjahr zum flächendeckenden Verschönern kahler Flächen, die praktisch überall pflanzbar und zudem ausgesprochen pflegeleicht ist.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Maiglöckchen
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Convallaria majalis
  • Pflanzenfamilie: Maiglöckchengewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Convallariaceae
  • Maiglöckchen Blüten:
  • Maiglöckchen Blätter:
  • Maiglöckchen Stengel/Stamm:
  • Maiglöckchen Standort:
  • Maiglöckchen Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: