Immergrün

Immergrün

Das Immergrün (lat. Vinca) ist verbreitet von Europa bis Westasien und hat eine lange Geschichte als Flechtmaterial für Blumenkränze, die sich junge Mädchen gerne auf den Kopf setzten. Heute ist das zu den Hundsgiftgewächsen gehörige Halbstrauchgewächs besonders beliebt als Bodendecker, z.B. an Hängen oder unter Bäumen. Man unterscheidet dabei vor allem zwischen zwei Arten des Immergrüns: Dem Kleinen (lat. Vinca minor) und dem Großen Immergrün (lat. Vinca major). Beide Arten sind winterhart und blühen mehrjährig.

Das Kleine Immergrün wird 0,1 – 0,2m hoch und findet außerdem üppige Anwendung in der Homöopathie. Die Vinca minor ist besonders beliebt durch ihren üppigen Blütenschmuck vom Frühjahr bis vereinzelt bis in den Herbst hinein. Die fünfblättrigen Blüten sind meist weiß, hellblau oder burgund. Die etwas größeren Blüten der Vinca major sind dahingegen zumeist violett oder cremeweiß gefärbt und blühen im Frühjahr, vereinzelt aber auch ein zweites Mal im Herbst. Die Vinca major erreicht eine Höhe von bis zu 30cm.

Seine kurzgestielten, tiefgrünen, ovalen Lederblätter, die sie in langen Ranken über den Boden verteilt, geben der Pflanze einen bemerkenswert dichten Wuchs, der auch das Wachstum von Unkraut stark einschränkt. Auch herunterfallendes Laub von anderen Pflanzen verschwindet unter der dichten Decke des Immergrüns. Jede Pflanze kann so bis zu einem Quadratmeter Bodenfläche bedecken. Für besonders hohe Deckkraft sollte jedoch etwas dichter gepflanzt werden.

Aus den Kriechsprossen lassen sich sehr einfach ca. 15cm lange Sprossstecklinge abnehmen, welche in der Pflanzzeit im Frühjahr oder Frühherbst schräg in den Boden gesetzt werden. Gepflanzt wird das Immergrün generell an halbschattigen Standorten in normalem Boden, der jedoch nicht zu stark verdichtet sein sollte. Ansonsten ist das Immergrün äußerst robust. Bei normalen Bedingungen wächst es bis zu 15cm jährlich. Für einen besonders dichten Wuchs und zur Höhenreduzierung kann die Pflanze zudem gegebenenfalls getrimmt werden.

Das Immergrün ist damit sehr pflegeleicht und optimal für die Bedeckung verschiedenster Gartenflächen geeignet.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Immergrün
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze:
  • Pflanzenfamilie: Hundsgiftgewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Apocynaceae
  • Immergrün Blüten:
  • Immergrün Blätter:
  • Immergrün Stengel/Stamm:
  • Immergrün Standort:
  • Immergrün Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: