Hagebutte

Hagebutte

Die Hagebutte, auch Hundsrose genannt, gehört zu den Rosengewächsen und wächst an vielen Stellen wild. Sie wächst in Sträuchern, die meist breiter als hoch wachsen. Sie zeichnet sich durch viele fünfzählige Blüten aus, die hellrosa bis weiß sind.

Den Namen Hagebutte erhält die Pflanze durch ihre Frucht, die zur Reifezeit leuchtend rot wird und oft bis zum Frühjahr am Strauch verbleiben. Die Frucht ist mit einem Gewebe von feinen Haaren überzogen, die auf der Haut Juckreiz auslöst, das besonders von Kindern gern zu Juckpulver verarbeitet wird.
Die Früchte dienen zur Herstellung von Hagebuttentee und Hagebuttenöl. Das Öl ist besonders beliebt bei der Behandlung von Hautkrankheiten und Faltenbildung. Die Schale der Frucht ist reich an Vitamin C und die Hagebutte gilt als Heilpflanze

Da die Rosa Canina sehr schnell wächst und sich stark verwurzelt, kann sie im Garten gut zum Befestigen von Böschungen angewendet werden. Am einfachsten kann die Hagebutte vermehrt werden, indem man Wurzelausläufer abtrennt und einpflanzt.

Man kann die Hagebutte auch aussähen, aber das kann ein sehr langwieriger Prozess sein. Die Hagebutte braucht etwa zwei Jahre, bis sie vom Samen keimt.
Die Blütezeit ist hauptsächlich im Juni und Juli. Während dieser Zeit verströmt diese Rose einen zarten Duft. Doch auch nach der Blütezeit verliert die Rosa Canina ihren Charme nicht. Wenn die Früchte reifen, verwandeln auch diese den kleinen Strauch in ein tief rotes Farbenmeer.

Die Pflanze kann an fast jedem Standort aufgestellt oder eingepflanzt werden, da sie sehr anspruchslos ist. Hat man die Wahl, so ist ein Platz mit direkter Sonneneinstrahlung zu bevorzugen. Hier gedeiht die Hagebutte am besten.

Die Heckenrose sollte im Frühjahr nur ausgelichtet werden, da die Blüte nicht an den neuen Trieben, sondern am alten Stammholz erscheinen.
Möchte man sich Hagebuttenpflanzen zum Auspflanzen im Garten bestellen, so sollte man mit etwa zwei Pflanzen pro Quadratmeter rechnen.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Hagebutte
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze:
  • Pflanzenfamilie: Rosengewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Rosaceae
  • Hagebutte Blüten:
  • Hagebutte Blätter:
  • Hagebutte Stengel/Stamm:
  • Hagebutte Standort:
  • Hagebutte Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: