Gundermann

Gundermann

Gundermann ist ein sogenanntes Lippenblütengewächs und besitzt auch eine heilende Wirkung. Hildegard von Bingen wusste die heilende Wirkung der Pflanze zu nutzen, und empfahl das Gewächs vor allen Dingen bei Erschöpfungszuständen. Die Pflanze ist ein stark duftendes und kriechendes Kraut, dessen Triebe bis zu 40 cm hinauf reichen. Die Ranken des Gundermanns können während der Blütezeit, die von April bis Juni reicht, einen Meter lang werden. Die Pflanze verliert ihr Laub auch nicht während der Wintermonate, sondern ist das ganze Jahr durchgehend belaubt.

Überwiegend ist Gundermann an leicht schattigen und feuchten Plätzen zu finden. Bevorzugt gedeiht die Pflanze daher am Wegesrand, in Mauernischen und in großem Umfang auch auf dem Waldboden und auf Wiesen. Die Blätter sehen aus wie kleine Herzen, während die Blüten eine Blauviolette Farbe besitzen. Hat die Pflanze den optimalen Standort, dann wächst der Gundermann wie ein Teppich über den Boden und deckt große Flächen ab. Eine besonders aufwendige Pflege ist nicht nötig, solange die Pflanze an einem halbschattigen und gut feuchtem Platz wachsen kann. Wird der Boden regelmäßig feucht gehalten und Staunässe vermieden, dann breitet sich der Gundermann schnell aus und kann entweder mit seinen violetten Blüten für ein buntes Blumenbeet sorgen, oder als Heilpflanze geerntet und getrocknet werden.

Neben reichlich Vitamin C enthält die Pflanze auch Gerbstoffe und Bitterstoffe. Daher wird das Gundelkraut, wie die Pflanze auch im Volksmund genannt wird, überwiegend als schleimlösendes oder als verdauungsförderndes Mittel genommen. Gundelkraut kann getrocknet und als Tee verwendet werden, aber auch in Soßen, Suppen und Salaten verarbeitet werden. Das Kraut hat einen würzigen bis herben Geschmack und kann auch durch die stoffwechselfördernde Wirkung als Kur verwendet werden. Die Pflanze war bereits im Mittelalter bekannt und wurde damals nicht als Zierpflanze, sondern als Heilpflanze angebaut und geerntet. Selbst zum Bierbrauen wurde Gundermann bis ins 17. Jahrhundert hinein verwendet, bis dieses dann vom Hopfen abgelöst wurde.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Gundermann
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Glechoma hederacea
  • Pflanzenfamilie: Lippenblütler
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Lamiaceae
  • Gundermann Blüten:
  • Gundermann Blätter:
  • Gundermann Stengel/Stamm:
  • Gundermann Standort:
  • Gundermann Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: