Erbsen

Erbsen

Erbsen (Pisum sativum) sind Schmetterlingsblütler innerhalb der Hülsenfrucht-Familie und stammen aus Kleinasien. Sie blickt auf eine Jahrtausende alte Geschichte als Nutzpflanze zurück und war vor ihrer heutigen Karriere als Gemüse und Tierfutter vor allem als Proteinquelle in der menschlichen Ernährung beliebt.

Erbsen können ihre Wurzeln bis zu einen Meter tief Graben und klettern mit ihren niederliegenden Stängeln etwa einen halben bis zwei Meter weit um sich herum. Neben ihren kleinen Blüten trägt die Erbse ihre Hülsenfrüchte, die gelb, schwarz oder bräunlich sein können. Sie sind etwa drei bis zwölf Zentimeter lang und ein bis zweieinhalb Zentimeter dick. Die Blütezeit ist etwa von Mai bis Juni, die kleinen Blüten versprühen einen honigartigen Duft und können in manchen Fällen sogar Bienen anlocken.

So wird die Erbse im Garten ein Erfolg

Die Erbse wächst am besten auf einem lehmigen Boden mit etwas Kalk oder Humus. Die höher wachsenden Arten der Erbse brauchen beim Wachstum eine Stütze, die flacheren Arten kommen ohne sie aus. Eine frühe Saat zwischen Ende Februar und April ist besonders wichtig damit die Pflanze ausreichend Entwicklungszeit hat. Der Boden sollte gut gelockert sein damit sich die Wurzeln problemlos entwickeln können.

Um sicherzustellen, dass die Samen nicht von Vögeln gegessen werden, ist eine Saattiefe von mindestens 5 Zentimetern anzuraten. Der Reihenabstand sollte je nach Sorte zwischen 30 und 60 cm liegen. Einige umliegende Büsche oder ein einfacher Zaun sind sinnvoll um die Pflanzen vor starkem Regen oder Wind zu schützen.

Für den langfristigen Erfolg in der Erbsenzucht ist eine regelmäßiger Fruchtwechsel etwa alle drei Jahre besonders wichtig. Viele Gemüsesorten vertragen sich gut mit Erbsen, Tomaten, Paprika, Kartoffeln und Lauchgewächse sind allerdings nicht kompatibel. Im Frühjahr sollte man die Reihen regelmäßig durchgehen und die reifen Hülsenfrüchte, die bereits prall sind, pflücken.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Erbsen
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Pisum sativum
  • Pflanzenfamilie: Schmetterlingsblütler
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Faboideae
  • Erbsen Blüten:
  • Erbsen Blätter:
  • Erbsen Stengel/Stamm:
  • Erbsen Standort:
  • Erbsen Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: