Diptam

Diptam

Der Diptam gehört zur Familie der Rautengewächse und ist eine wunderschöne Staude. Im Mai und im Juni bringt sie sternartige Blütenstände mit weißen oder rosa Blüten hervor, die über lange Staubgefäße verfügen. Die Blütenblätter des Diptam sind durch filigrane Muster gekennzeichnet. Zudem sind ihre Blüten Nektar spendend und umringt von einem Bukett aus einem Vanille-Zitronenduft. An extrem heißen Tagen bildet die Pflanze viele ätherische Öle und kann sich, ähnlich wie bei der Brennglaswirkung mit Tröpfchenbildung, entzünden. Auf Grund dieses Naturereignisses wird der Diptam auch “der brennende Busch von Moses” genannt. Da der Kontakt mit den ätherischen Ölen auf der Haut zu Allergien und führen kann, sollten die Pflegearbeiten bei der Pflanze Morgens, Abends oder an bewölkten Tagen durchgeführt werden.

Diese verhältnismäßig genügsame Pflanze kann bis zu zwanzig Jahre an einer Stelle gedeihen. Sie ist in Südeuropa, Zentral- und Kleinasien und auch dem Kaukasus beheimatet. Auch weiß die Pflanze trockenen, fruchtbaren, kalkhaltigen und wasserdurchlässigen Boden in sonniger Lage zu schätzen.

Wenn man den Diptam im heimischen Garten wegen seines tollen Duftes ansiedeln will, sollte man ein sonniges Plätzchen suchen, wo er auch seine zwanzig Jahre wachsen kann. Denn auf Grund seiner Wurzeln sollte man ihn nicht verpflanzen. Auch die Vermehrung durch Teilung ist sehr schwierig und gelingt nur äußerst selten. Man hat aber die Möglichkeit sich eine bereits herangewachsene Staude zu besorgen oder aber auch den Samen. Die Aussaat der Samen sollte im August oder September sein. Der Diptam ist ein Kaltkeimer, was bedeutet, dass er für einen gewissen Zeitraum von etwa 5-8 Wochen, Temperaturen von maximal 5 C° ausgesetzt werden muss. Wenn es aus diversen Gründen nicht zu kalten Temperaturen kommt, wird die Pflanze nicht keimen, sondern erst im Folgejahr oder noch später. Die draußen ausgesäten Samen sollten nicht abgedeckt werden. Dies fördert den Schimmel – und Pilzbefall des schönen Diptam.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Diptam
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Dictamnus albus
  • Pflanzenfamilie: Rautengewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Rutaceae
  • Diptam Blüten:
  • Diptam Blätter:
  • Diptam Stengel/Stamm:
  • Diptam Standort:
  • Diptam Schädlinge:
  • Giftig:
  • Heilwirkung:
  • Anwendung: