Ananas-Guave

Ananas-Guave

Eine für die Europäer relativ neue Pflanze im Kübel ist die Ananas-Guave, die jedoch auch als Brasilianische Guave bekannt wurde.

In freier Natur erlangt dieser Strauch eine Höhe von bis zu fünf Metern und ebenfalls einen Durchmesser von fünf Metern. Durch den langsamen Wuchs jedoch ist dieser immergrüne Strauch mit seiner hellgrauen hübschen Rinde, auch für Wintergärten und sogar für unbeheizte Gewächshäuser ideal.

Blüten und Früchte der Ananas-Guave sind essbar

Die Blätter sind auf der Unterseite etwas filzig und werden bis zu fünf Zentimeter lang. Doch die wahren Hingucker der Ananas-Guave sind die Blüten. Sie machen den Eindruck eines gerade abgeschossenen Feuerwerks in Rosa und Rot. Die äußeren Hüllblätter sind rundlich und zartrosa, in der Mitte der Blüte ist dann strahlenförmig ein kleines rotes Feuerwerk mit gelben Spitzen anzutreffen. Kein Wunder, das nicht nur Bienen, sondern in freier Natur auch Vögel und Fledermäuse diese Blüten bestäuben.

Die Blüten sind zwar essbar, jedoch bringt man sich damit um den Genuss der etwa pflaumengroßen Leckerbissen, die vom Geschmack her an eine Mischung aus Erdbeeren und Ananas erinnern. Außen gelbgrün wie eine zu klein geratene Avocado, bietet die Ananas-Guave ein vitaminreiches und jodhaltiges weißes Fruchtfleisch, um mehrere etwa erbsgroße Kerne herum.

Ananas-Guave, eine ideale Pflanze für Kübel & Töpfe

Zwar kann man die Pflanze sogar aus ihren Kernen anziehen, doch wegen des langsamen Wachstums hätte man dann wohl erst in etwa zehn Jahren eine richtige schöne Kübelpflanze, die auch blüht. Daher sollte man auf die Pflanzen der Gartenfachmärkte zurückgreifen.

An ausgewählten Standorten kann die Brasilianische Guave auch im Freien überwintern. Sie soll bis zu Minusgraden von etwa acht Grad frostbeständig sein. Allerdings setzt sie dann erst sehr viel später oder gar nicht ihre Blüten an, was eine Fruchtausbildung nahezu unmöglich macht. Großer Vorteil dieser Guave ist ihre Anspruchslosigkeit, auch was den Schädlingsbefall angeht. Schädlinge interessieren sich überhaupt nicht für diese Pflanze.

Daten und Fakten

  • Pflanzenart: Ananas-Guave
  • Lateinische Bezeichnung der Pflanze: Acca sellowiana
  • Pflanzenfamilie: Myrtengewächse
  • Lateinische Bezeichnung der Familie: Myrtaceae
  • Ananas-Guave Blüten: Rosa bis rot
  • Ananas-Guave Blätter: Auf der Unterseite etwas filzig und bis zu fünf Zentimeter lang
  • Ananas-Guave Stengel/Stamm: Strauch, bis zu 5 Meter lang, Durchmesser bis 5 Meter
  • Ananas-Guave Standort: bis -8°C
  • Ananas-Guave Schädlinge: Wenig bis keine
  • Giftig: Nein, Blüten und Früchte sind essbar
  • Heilwirkung: Vitaminreich und jodhaltig
  • Anwendung: Zierpflanze, Fruchtsalat, Eis, div. Gerichte