Gartenarbeiten im September

Gartenarbeiten im September

Der Sommer neigt sich seinem Ende. Für fleißige Gärtner beginnt neben der letzten Ernte jetzt die Zeit den Garten für den Winter vorzubereiten. Sei es nun den Teich zu reinigen, neue Obstbäume zu pflanzen oder die Terrasse zu säubern – es gibt viel zu tun. Deshalb hier ein kleiner Überblick der wichtigsten anstehenden Arbeiten.

Vorgarten oder Ziergarten

Der September ist eine gute Zeit sich um die Stauden zu kümmern. Ältere Stauden können geteilt werden und neue wie Astern oder Farne werden jetzt gepflanzt. So können sie bis zum Winter noch starke Wurzeln bilden. Des Weiteren schneiden Sie die Blütenstände Ihrer älteren Stauden zurecht, mit Ausnahme der Astern, deren Fruchtstände im Winter schön anzusehen sind. Ebenso sollten Sie den Lavendel und Salbei stehen lassen, da diese das Zurechtschneiden im Herbst nicht so gut vertragen. Wenn Sie es im August noch nicht geschafft haben immergrüne Gewächse wie Eibe, Konifere oder Buchsbaum zu pflanzen, haben Sie noch bis Mitte September Zeit dies nachzuholen. Ältere Gehölze sollten Sie in der nächsten Zeit noch mal kräftig gießen, damit sie gut vorbereitet durch den Winter kommen. Jetzt ist auch die richtige Zeit Frühlingsblüher zu pflanzen. Denn die Setzlinge können gut anwachsen.

Gemüsebeet

Nach der Ernte, sollten Sie sich die Mühe machen durch Mulchen oder Jäten das Unkraut zu entfernen. So wird im nächsten Jahr wesentlich weniger Unkraut sprießen und Ihnen bleibt vie mühselige Arbeit erspart.

Obstgarten

September ist Erntezeit. Pflücken Sie Äpfel, Birnen oder Quitten und lagern Sie sie kühl und trocken ein oder machen Sie sie ein. Selbst gemachter Apfelmus oder eingelegte Birnen sind ein leckeres Dessert und werden Familie und Gäste begeistern. Sie haben noch bis zum ersten Frost Zeit neue Obstbäume zu pflanzen und bis Ende Oktober sollten sie Ihre älteren Obstbäume noch einmal ordentlich düngen.

Terrasse

Es ist Zeit Herbstblumen in die Blumenkästen zu pflanzen. Langsam sollten Sie sich auch überlegen, wo empfindliche Balkonpflanzen wie Oleander bei Ihnen im Haus überwintern können. Ist die Terrasse einmal frei geräumt, lohnt es sich den Boden mit einem Kärcher zu reinigen.

Gartenteich

Im September fangen Laubbäume an ihre Blätter zu werfen. Fischen Sie alle Blätter, die in den Teich gefallen sind, ab. Vielleicht hilft es auch ein Blattnetz zu spannen. Befreien Sie Ihren Teich außerdem von alten Pflanzenteilen und Bodenschlamm. In vielen Baumärkten kann preiswert ein Schlammsauger geliehen werden.

Gewächshaus

Anfang September können Sie ein unbeheiztes Gewächshaus zum Beispiel noch mit Endivien, Feldsalat oder Winterportulak bepflanzen. Alle drei benötigen nicht so viel Licht und Wärme und schmecken hervorragend in Salaten. Wenn Sie Ihr Gewächshaus mit Flies oder Noppenfolie eindämmen, können Sie den Winter hindurch ernten.

Rasenflächen

Befreien Sie Ihren Rasen regelmäßig vom Herbstlaub. Sammeln Sie es in einer Ecke Ihres Grundstücks, so dass dort Igel und Insekten überwintern können. Falls es im September sehr trocken sein sollte, wässern Sie Ihren Rasen regelmäßig.