Gartenarbeiten im März – Vorbereitung für den Sommer

Gartenarbeiten im März – Vorbereitung für den Sommer

Alle Gartenfreunde sind begeistert, denn jetzt im März beginnt wieder die Saison. Jetzt werden wieder Kräuter und Gemüse ausgesät und Sommerblumen eingepflanzt.

Der Gemüsegarten im März – Vorbereitung für den Sommer

Damit der Gemüsegarten im Sommer ergiebig ist, müssen jetzt bei abgetrocknetem Boden und mildem Wetter Möhren, Radieschen, Zwiebeln und Salate ausgesät und eingesetzt werden. Auf der Fensterbank oder im Gewächshaus können jetzt auch schon Paprika, Tomaten und Auberginen vorgezogen werden. Die erste Ernte aus dem Gewächshaus kann man jetzt im März auch schon verwerten. So gibt es Spinat, Schnittsalate, Gartenkresse und Stielmus zu ernten. Und frisch aus dem eigenen Garten schmeckt alles besser.

Nun müssen auch die Beet- und Kletterrosen für den Frühling und Sommer vorbereitet werden. Die Rosen werden bis ins gesunde Holz zurückgeschnitten, wenn jetzt keine starken Fröste mehr drohen, Ebenfalls sollten nach innen wachsende und schwache Triebe entfernt werden, so kann man sich im Sommer über eine schöne Rosenblüte freuen.

Gehölz- und Rasenpflege im März

Der Rasen muss jetzt Ende März das erste Mal gemäht werden. Ebenfalls sollte er nun vertikutiert werden. Hierfür gibt es Handgeräte, aber auch manche Rasenmäher sind Kombinationsgeräte mit einem Vertikutierer. Hierdurch wird der Rasen gelüftet, Moosbefall und abgestorbene Rasenstiele werden so entfernt. Danach muss der Rasen gedüngt werden und eventuell braune Stellen sollten jetzt auch schon nachgesät werden.

Kübelpflanzen aus dem Winterschlaf aufwecken

Kübelpflanzen, die den Winter im Keller verbracht haben, sollten nun bereits heller gestellt, zurückgeschnitten, gedüngt und gewässert werden. Alle zwei bis drei Jahre werden diese Pflanzen in einen grösseren Topf umgetopft. So sind sie gut vorbereitet, wenn sie sodann im April auf die Terrasse versetzt werden. Eventueller Moosbefall auf der Terrasse und den Wegen schon jetzt mit biologischen Mitteln bekämpfen. Obstbäume und Kübelpflanzen sollten auch jetzt schon gegen Blattläuse, Rote Spinne und Schild- und Wollläuse mit biologischen Mitteln gespritzt werden, denn diese vermehren sich jetzt schnell und ziehen dann auch die Ameisen an.

Gartenarbeiten am Gartenteich

Besitzt man einen Gartenteich muss auch dieser nach dem langen Winter wieder auf Vordermann gebracht werden. Hier werden Gräser, die überwintert haben, zurückgeschnitten und abgestorbene Pflanzen werden entfernt. Eventuell müssen vorhandene Wasserpflanzen geteilt werden, damit diese nicht zu breit werden. Angelaufener Schlamm sollte entfernt aber nur zwei drittel des Wasser sollte erneuert werden. Unbedingt sollte bei dieser Arbeit am Gartenteich im März darauf geachtet werden, dass Frösche, Kröten oder Molche nicht gestört werden, die in dieser Zeit ihre Laichzeit haben.

Der Ziergarten im März

Für den Vor- und Ziergarten jetzt schon die gewünschten Sommerblumen wie zum Beispiel Studentenblumen oder Feuersalbei auf der Fensterbank oder im Gewächshaus in kleinen Töpfen aussäen und vorziehen. Geranien, Petunien und Begonien, die im Gewächshaus oder Keller überwintert haben, werden jetzt pikiert, damit sie in etwa einem Monat nach draussen gesetzt werden können.