Gartenarbeiten im Juli

Gartenarbeiten im Juli

Der Juli ist der Monat, in dem fast alles wächst und blüht. Gemüse und Obst können geerntet und verarbeitet werden. Die wichtigsten Pflanz- und Pflegearbeiten sind erledigt, und so sollte der Gärtner sich Zeit nehmen, die Früchte seiner Arbeit zu genießen. Unkrautjäten und gießen gehören auch im Juli zu den Hauptaufgaben.

Vorgarten, Ziergarten

Verblühte Knospen werden entfernt, viele Pflanzen setzen dann noch einmal eine zweite Blüte an. Vor allem bei Rosen ist das regelmäßige Abschneiden sehr wichtig. Zweijährige Blumensorten wie Stockrosen werden jetzt ausgesät, damit sie im nächsten Jahr blühen.

Gemüsebeet

Im Gemüsebeet wird jetzt durch das Säen von Bohnen, Erbsen und Radieschen für die Herbsternte vorgesorgt. Auch Mairübensamen und Spinatsamen kommen in die Erde, damit sie im Herbst reif sind. Die ersten Frühkartoffeln lassen sich ausbuddeln. Zucchini und Gurken müssen regelmäßig gepflückt werden, damit sie weitere Früchte ansetzen. Die Tomatenpflanzen müssen stetig ausgegeizt werden, damit sich nur der Haupttrieb entwickelt und viele Früchte hervorbringt.

Obstgarten

Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Kirschen reifen und müssen gepflückt werden. Die letzten Erdbeeren werden geerntet. Für die Ernte im nächsten Jahr werden neue Erdbeerpflanzen gesetzt. Oft stehen dafür die Ausläufer der alten Pflanzen zur Verfügung. Tragen die Obstbäume sehr viel Obst, benötigen sie eine Stütze. Sehr junge Bäume brauchen bei Trockenheit Wasser. Wer seine Obstbäume noch einmal düngen möchte, sollte das jetzt erledigen.

Terrasse

Bei großer Hitze müssen die Kübelpflanzen morgen und manchmal auch abends gegossen werden. Ist es regnerisch, müssen die Untersetzer geleert werden, damit keine Staunässe entsteht. Regelmäßiges Auslichten von verblühten Blumen verlängert die Blütezeit.

Gartenteich

Wenn Fische im Teich leben, sollte die Sauerstoffzufuhr durch Brunnen oder Zuläufe gesteigert werden. Fadenalgen werden mit dem Kescher herausgeholt. Zu stark wuchernde Wasserpflanzen müssen ausgelichtet werden. Der Schädlingsbefall ist bei warmen Temperaturen besonders hoch, die Pflanzen werden deshalb genau beobachtet.

Gewächshaus

Das Gewächshaus wird im Juli nur wenig genutzt, fast alle heimischen Pflanzen befinden sich im Freien. Blumen oder Stauden aus südlichen Ländern müssen regelmäßig gewässert werden. Das Gewächshaus sollte beschattet und regelmäßig gelüftet werden, damit die Pflanzen nicht verbrennen. Sie werden auf Schädlingsbefall überprüft.

Rasenflächen

Damit der Rasen nicht verbrennt, muss der Rasen bei sehr heißen Temperaturen ausreichend gewässert werden. Dies passiert am besten in den frühen Morgen- und späten Abendstunden, damit die Halme nicht verbrennen. Gemäht werden muss nicht so häufig. Wenn das Gras nicht zu kurz gehalten wird, beugt das der Austrocknung vor. Mit einem besonderen Sommerdünger wird der Rasen besonders widerstandsfähig.